TypingMaster Pro
Installationsanleitung und Benutzerhandbuch

Inhaltsverzeichnis

1 Einführung
2 Installation
  2.1 Speichern des Programms über das Internet
2.2 Das Installationsprogramm
3 TypingMaster aufrufen
  3.1 Starten des Programms
3.2 Anmelden
3.3 Das Programm beenden
4 Mit TypingMaster arbeiten
  4.1 Der Willkommen-Bildschirm
4.2 Lernen mit TypingMaster Pro
    4.2.1 Kurse
4.2.2 Lektionen
4.2.3 Übungen
  4.3 Das Programm-Menü
5 Wiederholen
  5.1 Optionen
6 Schreibtest
  6.1 Optionen
6.2 Der Test
7 Spiele
8 ProTrainer
  8.1 Einführung
8.2 Wie rufen Sie den ProTrainer auf?
8.3 Der Satellit vom ProTrainer
8.4 Das Satelliten-Menü
8.5 Einstellungen
8.6 Statistiken
8.7 Üben
9 Statistiken
10 Einstellungen
11 Eingabe von Lizenzinformationen

 

1 Einführung

Wir freuen uns, dass Sie sich mit TypingMaster Pro beschäftigen wollen. Dieser mächtige Tipp-Trainer wird Sie dabei unterstützen, Ihre Tipp-Fähigkeiten signifikant zu steigern. Egal, ob Sie Anfänger oder schon fortgeschrittener Nutzer sind: TypingMaster Pro wird auch für Sie ein attraktives Angebot an Übungen und Beispielen bereithalten. Sie werden lernen, schneller und fehlerfrei zu schreiben und so die Effizienz Ihrer Schreibaktivitäten zu verbessern.

Der gesamte Kurs wird Sie zuerst mit den Grundlagen des Maschinenschreibens vertraut machen. Im Anschluss daran werden Sie Schritt für Schritt die gesamte Tastatur erforschen; dabei werden viele Übungen durchgeführt, um die Buchstabensicherheit zu fördern, es werden Wörter und Sätze eingeübt. Damit auch der Spaß nicht zu kurz kommt, gibt es drei unterschiedliche Spiele, in denen Sie Ihre neu erworbenen Fähigkeiten demonstrieren können.

Auch erfahrene Anwender, die ihre Tipp-Fähigkeiten auffrischen wollen, werden auf ihre Kosten kommen. Für sie gibt es den TypingMaster Intensiv-Kurs zur Auffrischung. Ein Kurs zum Erlernen der Ziffern und Rechenzeichen auf der numerischen Tastatur sowie ein Kurs für erfahrene Maschinenschreiber, in der englische Texte eingeübt werden, runden das Angebot ab.

Doch auch nach Beendigung des eigentlichen Lehrgangs werden Sie nicht allein gelassen: der interaktive TypingMaster Satellit und der TypingMaster ProTrainer werden Sie bei der permanenten Verbesserung Ihrer Fähigkeiten unterstützen. Der Satellit läuft im Hintergrund mit und erfasst Ihre Schreib-Leistungen. Von diesen Daten ausgehend werden individuelle Übungen zusammengestellt, mit denen Sie auf Wunsch täglich Ihre Kenntnisse ausbauen können.

Dieses Handbuch wird Ihnen alle notwendigen Informationen vermitteln, die Sie benötigen, um TypingMaster zu installieren und auf Ihrem PC zu nutzen. Alle Eigenschaften von TypingMaster Pro und vom ProTrainer werden dabei vorgestellt. Wir empfehlen Ihnen, dieses Manual vor der Installation des Programms sorgfältig zu studieren. Das wird eine problemlose Installation und einen leichten Start sicherstellen. Außerdem werden Sie lernen, wie Sie aus dem Gesamtangebot von TypingMaster Pro den größten Nutzen ziehen können.

2 Installation

Sie können TypingMaster Pro von einer CD, aber auch in elektronischer Form über das Internet installieren.

Die Internet-Variante funktioniert ohne CD. Sie laden als erstes eine Demo-Version aus dem Netz und installieren diese auf Ihrem Rechner. Wenn Sie dann die Bestellung ausgeführt haben, erhalten Sie per Mail einen elektronischen Schlüssel, mit dem Sie aus der Demo-Version eine Vollversion machen können. In der Demo-Version sind einige Lektionen frei zugänglich, von allen anderen Lektionen können Sie jeweils 30 Sekunden ausprobieren. Nach Eingabe des Schlüssels können Sie dann auf alle Bestandteile des Programms zugreifen.

Voraussetzung für diese Installations-Alternative ist somit eine Internet-Verbindung (damit Sie sich die Demo-Version herunterladen können) und eine e-Mail-Adresse (damit wir Ihnen den elektronischen Schlüssel zukommen lassen können).

In diesem Kapitel werden Sie lernen, wie Sie TypingMaster Pro aus dem Internet auf Ihren PC speichern und wie Sie es installieren.

Wenn Sie die CD-Rom Version gekauft haben, können Sie das Kapitel 2.1 (Speichern des Programms über das Internet) überspringen. Alle folgenden Kapitel sind dann wieder für beide Distributionsformen relevant.

2.1 Speichern des Programms über das Internet

DBitte laden Sie die aktuelle Version von TypingMaster Pro von der folgenden Internet-Adresse: http://www.TypingMaster.com/de/index.asp?go=tutordemo.

Sollten Sie hier Probleme mit dem Runterladen haben, probieren Sie es bitte unter der Internet-Adresse http://www.TypingMaster.com/de/getTMPro.asp.

Wenn Sie gefragt werden, ob Sie das Programm speichern wollen oder ob Sie es von diesem Ort ausführen möchten, wählen Sie bitte "Das Programm speichern" aus und drücken anschließend den OK-Knopf. Sie können den Ort festlegen, an dem die Installationsdateien abgespeichert werden. Wenn Sie diese direkt auf Ihrem Desktop speichern, geht die eigentliche Installation später schneller.

Nachdem Sie auf "Speichern" geklickt haben, startet der Download-Prozess. Die Größe der zu ladenden Datei beträgt ungefähr 3,6 MB. Mit einem 56k Modem wird dieser Ladevorgang ungefähr 10 Minuten dauern. Mit einer ISDN- oder DSL-Verbindung geht es natürlich entsprechend schneller.

Anmerkung: Wenn der Download länger dauert als er eigentlich dauern dürfte, beenden Sie ihn bitte und starten ihn noch einmal. Wir haben 3 Server, auf denen die Installationsdateien gespeichert sind. Es kann daher vorkommen, dass Sie einen Server ausgewählt haben, der gerade sehr beschäftigt ist. Durch einen erneuten Ladevorgang gelangen Sie auf einen anderen Server, der wahrscheinlich gerade nicht so beschäftigt ist. Sollte auch das nichts nützen, nutzen Sie eine Zeit, zu der normalerweise im Internet nicht so viel los ist.

2.2 Das Installationsprogramm

Das Installationsprogramm wird Sie zuerst fragen, welche Komponenten Sie installieren möchten und wohin Sie TypingMaster Pro installieren möchten. Wenn Sie diese Angaben gemacht haben, wird das Installationsprogramm alle notwendigen Dateien in den Installationsordner kopieren und eine entsprechende Eintragung im Start-Menü vornehmen. In diesem Kapitel werden wir uns mit den Möglichkeiten beschäftigen, mit denen Sie die Installation von TypingMaster Pro beeinflussen können.

Wenn Sie eine Netzwerk-Installation vornehmen wollen, schauen Sie bitte in das entsprechende Handbuch, um hierfür detaillierte Informationen zu finden.

Bevor Sie das Installationsprogramm starten, sollten sie vorher sicherheitshalber alle anderen Programme beenden, da diese sonst den Installationsprozess beeinträchtigen könnten. Es ist eine gute Idee, diesen Teil des Handbuchs auszudrucken; dann haben Sie alle möglichen Eintragungen während des Installationsvorganges vor Augen. Ansonsten lesen Sie sich bitte die gesamte Beschreibung durch, bevor Sie mit der Installation beginnen. In den nachfolgenden Anweisungen entspricht jeweils ein Abschnitt einem Bildschirm des Installationsprogramms.

Um den Installationsprozess zu starten, führen Sie eine Doppelklick auf der Datei durch, die Sie vorher auf Ihrem Rechner oder auf dem Desktop abgespeichert haben. Diese Datei heißt normalerweise tmProger.exe.

1. Als erstes begrüßt Sie das Installationsprogramm und fordert Sie auf, alle Windows-Programme zu beenden. Wenn schon alle anderen Programme geschlossen sind, klicken Sie auf "Weiter", um mit der Installation fortzufahren. Andernfalls klicken Sie auf "Abbrechen", schließen alle anderen Programme und starten das Installationsprogramm noch einmal.

2. Als nächstes werden Ihnen die Lizenzvereinbarungen (in englischer Sprache) angezeigt. Lesen Sie diese bitte sorgfältig durch, bevor Sie die Vereinbarungen anerkennen. Wenn Sie auf "Ja" klicken, erklären Sie, dass Sie die Vereinbarung gelesen haben und sie anerkennen. Die Installation wird daraufhin fortgesetzt. Wenn Sie dagegen "Nein" anklicken, wird das Installationsprogramm beendet.

3. Sie können jetzt den Ordner angeben, in dem TypingMaster installiert werden soll. Standardmäßig wird hier der Ordner C:\Programme\TypingMaster gewählt. Wenn Sie diesen Ordner übernehmen möchten, klicken Sie einfach auf "Weiter". Wenn Sie ein anderes Verzeichnis wählen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche "Durchsuchen" und wählen Sie dann den Ordner aus, in den Sie TypingMaster installieren möchten. Wenn Sie unsicher sind, wohin Sie TypingMaster installieren sollen, klicken Sie bitte auch auf "Weiter". Der Default-Ordner ist nämlich der Ordner, mit dem die Installation normalerweise am problemlosesten funktioniert.

4. Als nächstes müssen Sie angeben, welchen Setup-Typen Sie wählen wollen. Die auf Ihren Rechner installierten Dateien sind von dieser Auswahl abhängig. Bitte entnehmen Sie der nachfolgenden Aufstellung, welche Programmteile bei welcher Alternative installiert werden. Wählen Sie die Alternative aus, die Ihren Anforderungen am besten genügt, und drücken Sie anschließend auf "Weiter".

Standard Hiermit werden alle Dateien installiert, die Sie benötigen, um sowohl TypingMaster Pro als auch den ProTrainer nutzen zu können. Diese Alternative wählen Sie bitte aus, wenn Sie eine Einzelplatz-Installation vornehmen.
Netzwerk

Wenn Sie die Netzwerk-Installation auswählen, werden zusätzlich zu den Programmteilen der Standard-Installation der TypingMaster Manager und Netzwerk-Komponenten installiert. Mit dem TypingMaster Manager können Sie eine zentrale Benutzerverwaltung und die Verwaltung der Clients durchführen. Darüber hinaus wird das Handbuch "Network Installation and User Manual" installiert. In diesem Handbuch werden die Installation von TypingMaster Pro in einem Netzwerk sowie die Arbeitsweise des TypingMaster Managers beschrieben. Wählen Sie diese Alternative, wenn Sie TypingMaster Pro in Ihrem Netzwerk in der Schule oder in Ihrer Firma installieren möchten.

Anschließend können Sie noch auswählen, welche einzelnen Komponenten Sie installieren möchten. Wenn Sie beispielsweise den ProTrainer nicht gekauft haben, brauchen Sie ihn auch nicht zu installieren. Das spart Platz auf Ihrer Platte.

Das Handbuch "Network Installation and User Manual" können Sie übrigens auch unter der Internet-Adresse www.TypingMaster.com/support/manual finden.

Tutor Wenn Sie die Installation mit der Option "Tutor" durchführen, installieren Sie nur das TypingMaster Pro Lernprogramm, aber nicht den ProTrainer. Diese Option wird empfohlen, wenn hohe Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden müssen. Einzelheiten zur Beziehung ProTrainer und Sicherheit finden Sie später in diesem Handbuch.

 

5. Nach Auswahl der Installationsart können Sie festlegen, wo das TypingMaster Pro Programmsymbol im Startmenü stehen soll. Die Standardeinstellung ist ein Ordner mit dem Namen TypingMaster. Wenn Sie diesen Ordnernamen wählen möchten, klicken Sie auf "Weiter".

6. Zur Sicherheit werden Ihnen noch einmal alle Ihre Angaben angezeigt. Wenn Sie zufrieden sind, klicken Sie auf "Weiter". Andernfalls können Sie noch einmal zurückgehen, indem Sie auf "Zurück" klicken und Korrekturen an Ihren bisherigen Eingaben vornehmen.
Wenn Sie das Programmsymbol in einem anderen Ordner haben möchten, geben Sie dessen Namen in dem Feld "Programmordner" ein oder wählen Sie einen aus der Liste der "Vorhandenen Ordner". Klicken Sie anschließend auf "Weiter".

7. Im Anschluss an diese vorbereitenden Tätigkeiten wird das Installationsprogramm alle notwendigen Programm-Dateien in den Installationsordner kopieren und die Eintragungen im Startmenü vornehmen.

8. Am Ende können Sie noch angeben, ob Sie das Programm sofort starten oder erst die Readme-Datei lesen möchten. Wir empfehlen Ihnen dringend, diese Datei vor dem Start von TypingMaster gründlich zu studieren, da hier neue und wichtige Änderungen und Informationen aufgeführt sein können. So sind Sie sicher, immer auf dem aktuellen Stand zu sein.

Wenn alles zu Ihrer Zufriedenheit eingestellt ist, klicken Sie auf "Beenden". Hierdurch wird die Installation abgeschlossen.

Anmerkung: Wenn während der Installation irgendwelche Probleme auftreten, gehen Sie bitte auf die Internetseite www.TypingMaster.com/support.htm und wählen Sie das Produkt, welches Sie gerade installiert haben. (Möglich sind neben TypingMaster Pro theoretisch die Vorgängerversionen TypingMaster 98/99 oder der ProTrainer). Hier können Sie eventuell Hilfestellungen finden, die Ihnen bei der Beseitigung der Fehler behilflich sind. Außerdem finden Sie eine FAQ-Datei.

3 TypingMaster aufrufen

3.1 Starten des Programms

Nach dem Start von TypingMaster Pro wird als erstes der Willkommen-Bildschirm angezeigt.

Da häufig mehrere Personen an einem Rechner oder in einem Computer-Netzwerk mit TypingMaster arbeiten, muss jeder Nutzer einen eindeutigen Benutzernamen besitzen. Unter diesem Namen speichert TypingMaster die jeweiligen Benutzerinformationen ab. Nach erfolgter Anmeldung können Sie an der Stelle im Programm weiterarbeiten, an der Sie es verlassen haben.

3.2 Anmelden

Nach dem Start von TypingMaster Pro wird als erstes der Willkommen-Bildschirm angezeigt.

Da häufig mehrere Personen an einem Rechner oder in einem Computer-Netzwerk mit TypingMaster arbeiten, muss jeder Nutzer einen eindeutigen Benutzernamen besitzen. Unter diesem Namen speichert TypingMaster die jeweiligen Benutzerinformationen ab. Nach erfolgter Anmeldung können Sie an der Stelle im Programm weiterarbeiten, an der Sie es verlassen haben.

Sie können Ihren Benutzernamen entweder direkt eingeben oder ihn aus einer Liste von Benutzernamen auswählen. Falls sehr viele Nutzer angezeigt werden, können Sie sich mit Hilfe des Pfeils durch die Namen bewegen. (Eventuell hat der Netzwerkadministrator diese Option aus Sicherheitsgründen deaktiviert).

Wenn Sie das erste Mal mit TypingMaster arbeiten, klicken Sie auf: "Ich bin ein neuer Nutzer".

Wenn Sie TypingMaster Pro in einem Netzwerk nutzen, hat der Administrator eventuell festgelegt, dass die Anmeldung mit einem Passwort geschützt wird; in diesem Fall wird zusätzlich ein Feld zur Eingabe des Passworts angezeigt.

Nach Eingabe oder Auswahl des Benutzernamens starten Sie das Programm durch Klicken auf die Schaltfläche Weiter oder auf den Pfeil nach rechts.

Wenn Sie TypingMaster Pro zum ersten Mal nutzen, wählen Sie die Option "Ich bin ein neuer Nutzer". Sie erhalten dann eine Aufforderung, Ihren Namen einzugeben. Wenn Sie bei der Anmeldung einen Namen eingeben, der nicht in der Liste steht, werden Sie gefragt, ob Sie ein neuer Nutzer sind. Wenn Sie diese Frage bestätigen, startet das Programm mit dem eingegebenen Namen.

Anmerkung: TypingMaster Pro erlaubt Sonderzeichen im Benutzernamen. Sie können also Sonderzeichen und auch Umlaute wie ö, ü, ä und ß bei der Angabe des Namens nutzen. Häufig werden die Benutzernamen in der Form "Vorname Nachname" oder, bei größeren Installationen, "Nachname Vorname" genutzt. Diese zweite Form hat den Vorteil, dass Sie Ihren Namen schneller finden.

3.3 Das Programm beenden

Sie können TypingMaster Pro zu jedem Zeitpunkt beenden, in dem Sie auf die Schaltfläche Ende oben rechts in der Ecke klicken. Alternativ können Sie natürlich auch das Schließen-Zeichen X im Windows Fenster zum Beenden nutzen.

Wenn Sie TypingMaster Pro verlassen, werden alle aktuellen Einstellungen und Informationen über den Lernfortschritt abgespeichert. Somit können Sie bei einem Neustart an der Stelle weitermachen, an der Sie das Programm verlassen haben. Das gilt allerdings nur für Lektionen, die Sie abgeschlossen haben. Wenn Sie eine Lektion somit mittendrin verlassen, müssen Sie diese bei einem Neustart wieder von vorne beginnen.

4 Mit TypingMaster arbeiten

Dieses Kapitel des Handbuchs beschreibt die erste Nutzung des Programms; hier wird die Oberfläche des Programms erläutert und es wird erklärt, wie Sie mit dem Programm Maschinenschreiben lernen können.

4.1 Der Willkommen-Bildschirm

Wenn Sie sich zum ersten Mal angemeldet haben, werden Sie den Willkommen-Bildschirm sehen. Hier erhalten Sie eine erste Vorstellung des Programms, Sie können weiterhin Ihre Tipp-Fähigkeiten prüfen und die Einstellungen ändern. Ansonsten macht das Programm an der Stelle weiter, an der Sie es beim letzten Mal verlassen haben.

Der Bildschirm besteht aus drei Teilen, die in der nachfolgenden Zeichnung rot gekennzeichnet sind:

1. Das Programm-Menü
2. Das Hauptfenster
3. Die Schaltflächen zur Navigation

1. Mit Hilfe des Programm-Menüs können Sie schnell und einfach zwischen den verschiedenen Teilen des Programms hin- und herwechseln. Hier finden Sie auch die Schaltfläche Einstellungen, mit der Sie Programmeinstellungen wie Ton, Tempoeinheit und Fontgröße ändern können, sowie die Schaltfläche Info, hinter der sich die Lizenz-Informationen verbergen.

2. Im Hauptfenster werden alle Übungen durchgeführt. Beim ersten Starten von TypingMaster finden Sie hier den Willkommen-Bildschirm, der oben vorgestellt worden ist.

3. In diesem Teil finden Sie die Schaltflächen zur Navigation. Durch Drücken der Schaltfläche "Weiter" geht es zur nächsten Auswahl oder zur nächsten Übung. Mit der Schaltfläche "Abbrechen" gelangen Sie zur vorherigen Auswahl oder Übung.

Der Willkommen-Bildschirm gibt Ihnen eine erste Einführung in das Programm und zeigt Ihnen zur Sicherheit noch einmal die wichtigsten Einstellungen an; wenn diese korrekt sind, können Sie nach dem Klicken auf "Weiter" direkt mit der Bearbeitung des Lernprogramms anfangen. Wenn die Einstellungen fehlerhaft sind, oder wenn Sie sich alle Einstellungen anschauen möchten, klicken Sie auf "Einstellungen" im Hauptmenü; hier können Sie ggfalls. Einstellungen so ändern, wie Sie das gerne möchten. Weitere Einzelheiten zu den Einstellungen finden Sie in einem späteren Teil dieses Handbuchs.

Anmerkung: Wenn Sie das Programm schon käuflich erworben haben, sollten Sie an dieser Stelle die Lizenz-Informationen eingeben. In der Demo-Version können Sie sonst nur die ersten Lektionen jedes Kurses vollkommen durcharbeiten. Nach Eingabe der Lizenz-Informationen können Sie dagegen alle Lektionen komplett bearbeiten. Wenn Sie wissen wollen, wie Sie die Lizenzen eingeben, klicken Sie bitte hier.

4.2 Lernen mit TypingMaster Pro

In diesem Kapitel werden die verschiedenen Kurstypen von TypingMaster Pro vorgestellt. Sie lernen, wie Sie spezielle Kurse auswählen und wie Sie sich in den Lektionen bewegen. Außerdem werden die verschiedenen Übungstypen vorgestellt.

4.2.1 Kurse

Nachdem Sie die Informationen des Willkommen-Bildschirms gelesen haben, können Sie mit dem Lernen anfangen.

Nach Klicken auf "Weiter" kommen Sie direkt zum Auswahlbild, auf dem Sie den Kurs auswählen können, mit dem Sie arbeiten möchten.

Wenn Sie gerade mit einem bestimmten Kurs arbeiten und nun einen anderen bearbeiten möchten, können Sie durch Klicken auf die Schaltfläche "Kurs wechseln" einen andern Kurs aufrufen.

Nachdem Sie einen der vier Kurse ausgesucht haben, erhalten Sie eine kurze Erläuterung dieses Kurses, die Anzahl der Lektionen in diesem Kurs sowie eine Angabe darüber, wie viel Prozent dieses Kurses Sie bereits bearbeitet haben.

Mit der Option "Lektionsdauer" können Sie auswählen, wie lange eine Lektion dauern soll. Möglich sind hier die Eingaben 25 Minuten, 35 Minuten, 45 Minuten oder Kein Limit. Wenn Sie Kein Limit auswählen, dauern die Lektionen so lange, bis Sie sie selbst beenden.

Sie können unter folgenden Kursen wählen:

Grundkurs
In diesem Kurs erlernen Sie die wichtigsten Grundlagen des Tastatur-Schreibens in 13 Lektionen. Dabei ist jede Lektion gleich aufgebaut: zuerst werden Sie einige Tasten erlernen; diese Kenntnisse werden anschließend durch Übungen an Wörtern, ganzen Absätzen und mit Hilfe von Spielen vertieft.

Intensiv - Kurs
Dieser Kurs ist für Anwender, die bereits einige Erfahrung besitzen; Ihre schon vorhandenen Kenntnisse werden mit Hilfe von verschiedenen Texten verbessert.

Zahlen - Training
Dieser Kurs macht Sie mit der Nutzung des numerischen Tastenblocks vertraut. Hier gibt es insgesamt 3 Lektionen, die übrigens alle in der Demo-Version verfügbar sind.

Englisch - Schreibkurs
Mit diesem Kurs können Sie Ihre Schreibtechnik mit Hilfe englischer Tastenkombinationen und Texte perfektionieren.

Um mit einem speziellen Kurs zu lernen, wählen Sie diesen einfach aus der Übersicht aus. Eine Zeitobergrenze für jede Lektion können Sie mit der Pull-Down-Liste unter Lektionsdauer bestimmen. Anschließend klicken Sie auf "Weiter", um mit dem Kurs zu beginnen.

Anmerkung: Sie können die Kurse in beliebiger Reihenfolge bearbeiten. Außerdem können Sie zu jedem Zeitpunkt von einem Kurs in den anderen springen. Wenn Sie dann wieder in den Ausgangskurs zurückgehen, führt TypingMaster Sie automatisch an die Stelle, an der Sie vorher waren.

4.2.2 Lektionen

Jeder Kurs besteht aus Lektionen, jede Lektionen wiederum aus einzelnen Übungen.

Wenn Sie zum ersten Mal mit einem Kurs arbeiten, sehen Sie zuerst die erste Lektion. Hier werden Ihnen der Name der Lektion angezeigt sowie alle Übungen, die zu dieser Lektion gehören. Links vom Namen der Übung steht ein kleiner Kreis; in diesem Kreis ist ein Haken, wenn Sie die Übung bereits abgeschlossen haben, oder aber nichts, wenn Sie die Übung noch nicht abgeschlossen haben. Beachten Sie, dass der Haken auch dann eingefügt wird, wenn Sie sich nur so durch die Übungen geklickt haben. Sie sind also selbst dafür verantwortlich, dass Sie die Übungen so durchführen, wie es gedacht ist.

Rechts neben dem Namen der Übung steht die Dauer der Übung. Diese ist natürlich abhängig von der Gesamtdauer der Lektion, die Sie vorher festgelegt haben. So ist es möglich, dass eine Übung 6 Minuten dauert, wenn Sie die Gesamtdauer auf 45 Minuten gesetzt haben, oder 3 Minuten, wenn Sie die Gesamtdauer auf 25 Minuten gesetzt haben. Wenn Sie Kein Limit angegeben haben, entfällt auch die Dauer jeder einzelnen Übung.

In der Mitte finden Sie noch einmal den Namen des ausgewählten Kurses und die laufende Nummer der Lektion (z.B. Lektion 1 von 13). Hier finden Sie auch die Schaltfläche "Kurs wechseln", die Sie in den Bildschirm zur Kursauswahl führt.

Wenn Sie mit einer Lektion beginnen wollen, oder zur nächsten Übung gehen wollen, klicken Sie auf die Navigations-Schaltfläche "Start". Hiermit wird die Übung gestartet, die ausgewählt (hellgrün hinterlegt) ist. Wenn Sie die Übung abgeschlossen haben, gelangen Sie wieder an diese Stelle, der Übersicht über die Übungen.

Sie können auch zwischen den einzelnen Übungen hin- und her springen. Wenn Sie sich mit einer speziellen Übung beschäftigen möchten, markieren Sie diese und klicken Sie dann auf "Start". Unten bzw. oben stehen hier zusätzlich die Eintragungen "Nächste Lektion" und "Vorige Lektion", mit denen Sie die nächste oder vorige Lektion aufrufen können. Klicken Sie auch hierzu auf "Start".

4.2.3 Übungen

Es gibt drei Arten von Übungen, die in diesem Kapitel vorgestellt werden. Ergänzend gibt es Spiele, in denen die gelernten Tasten weiter eingeübt werden. Mit der Auswahl "Wiederholung" können Sie zusätzliche Übungen durchführen, in denen genau die Tasten eingeübt werden, die in den vorhergegangenen Übungen für Sie schwer gewesen sind. Außerdem können Sie hier selbst Tasten eingeben, die Sie noch einmal üben möchten.

Tastaturübungen

Die Tastaturübungen dienen der Einübung von neuen Tasten. Sie haben hier eine Tastatur vor sich, in der die Tasten, die schon in vorhergehenden Übungen geübt worden sind, schwarz hervorgehoben sind. Die Tasten, die während der Übung gedrückt werden müssen, sind grün hervorgehoben.

Unter der Tastatur erkenne Sie zwei Hände. Ein grüner Punkt kennzeichnet jeweils den Finger, der die aktuelle Taste drücken soll. Dies soll Ihnen dabei helfen, sich an die Lage der Tasten auf der Tastatur zu erinnern und die Finger beim Schreiben effektiv einzusetzen. Sie sollten von Anfang an versuchen zu schreiben, ohne auf die echte Tastatur zu blicken!

Im oberen Teil des Bildschirms stehen die Tasten in der Reihenfolge, in der sie gedrückt werden sollen. Außerdem wird vorgegeben, mit welchem Finger die Taste gedrückt werden soll.

Rechts finden Sie eine Zeitdarstellung und eine rückwärts laufende Uhr, die Ihnen anzeigt, wie viel Zeit schon abgelaufen ist und wie viel Sie schon bearbeitet haben.

Nach dem Einüben der einzelnen Buchstaben werden Sie Wortübungen durchführen. In diesen Wörtern kommen natürlich die Buchstaben vor, die Sie vorher gelernt haben. Sie behalten die Lage der neuen Tasten dadurch besser.

Wortübungen

Bei den Wortübungen geht es darum, Wörter, die im oberen Teil des Bildschirmes angezeigt werden, zu schreiben. Auch bei dieser Übung wird eine Tastatur angezeigt; Sie sollten aber versuchen, nicht zu häufig auf diese virtuelle oder auf die reale Tastatur zu blicken, sondern nur auf den zu schreibenden Text.

Der Buchstabe, der geschrieben werden soll, ist jeweils unterstrichen. Er ist auch deshalb leicht zu erkennen, weil alle davor stehenden Buchstaben verschwinden, wenn Sie sie geschrieben haben.

Wenn Sie einen falschen Buchstaben schreiben, wird auf der Tastatur der geschriebene Buchstabe rot durchgestrichen. Der richtige Buchstabe wird grün markiert. Auch der Finger, der genommen werden soll, wird mit einem grünen Punkt gekennzeichnet. Drücken Sie die richtige Taste, und es geht weiter. Nach jedem Wort muss ein Leerzeichen eingegeben werden.

Wenn Sie alle Wörter abgeschrieben haben und noch genügend Zeit haben, werden neue Wörter eingeblendet.

Auf der rechten Seite des Bildschirms finden Sie eine rückwärts laufende Uhr, die Ihnen anzeigt, wie viel Zeit Sie noch haben. Die Zeit wird auch auf einer Ellipse dargestellt.

Satzübung

Die Satzübung ähnelt der Wortübung. Der Unterschied liegt darin, dass hier nicht einzelne Wörter, sondern ganze Sätze abgeschrieben werden müssen. Sie sehen hier auch keine Tastatur, sondern oben den Bereich, den Sie abschreiben müssen, und unten den Bereich, in dem die Wörter und Sätze stehen, die Sie geschrieben haben. Das aktuell zu schreibende Wort ist jeweils als ganzes unterstrichen; an welcher Stelle in diesem Wort Sie sich befinden, müssen Sie aber selbst merken.

Sie können während des Schreibens eines Wortes Fehler korrigieren, indem Sie mit der Rücktaste und erneuter Eingabe die falsch geschriebenen Buchstaben ersetzen. Wenn Sie allerdings die Leertaste gedrückt haben, ist eine Korrektur nicht mehr möglich. Ein falsch geschriebenes Wort wird in diesem Fall blau unterstrichen.

Eine Besonderheit soll Sie dabei unterstützen, ein einem gleichmäßigen Tempo zu schreiben: wenn Sie ein oder zwei Wörter überspringen, also nicht schreiben, wird keine Fehlermeldung angezeigt und Sie können mit dem Wort weiterschreiben, welches dem / den übersprungenen folgt. Intern wird es aber als Fehler gezählt. Wenn mehr als zwei Wörter ausgelassen werden, wird das geschriebene Wort als fehlerhaft angezeigt; in dem Originaltext wird dann angezeigt, welches Wort das derzeit aktuelle ist.

Wenn Sie mit der Übung fertig sind, bekommen Sie direkt eine Rückmeldung. Hier wird angegeben, wie lange Sie geschrieben haben, wie hoch Ihr Brutto-Tempo und Ihr Netto-Tempo waren und wie groß die Genauigkeit. Das Brutto-Tempo ist dabei die Anzahl der Buchstaben, die Sie pro Minute getippt haben; die Genauigkeit ist ein Maß für die Anzahl der richtigen Buchstaben im Verhältnis zu den insgesamt geschriebenen. Das Netto-Tempo wird aus dem Brutto-Tempo und den falschen Tasten berechnet. Zum Schluss gibt es dann noch eine wertende Bemerkung wie: "Sie schrieben sehr schnell. Prima!"

4.3 Das Programm-Menü

Das Menü auf der rechten Seite des Bildschirms wird dazu genutzt, andere Teile des Programms aufzurufen. Durch einfaches Klicken auf das entsprechende Wort springen Sie automatisch an die ausgewählte Stelle. Die Möglichkeiten werden nachfolgend beschrieben.

Lernen
Hiermit kommen Sie in den Übungsteil von TypingMaster Pro. Wenn Sie den Kurs fortsetzen, führt Sie TypingMaster direkt zu der Lektion, die Sie vor dem Beenden bearbeitet haben. Wenn Sie einen anderen Kurs bearbeiten möchten, wählen Sie die Option "Kurs wechseln" aus, die unter dem Kursnamen und den Informationen über die Lektion steht. Einzelheiten zu dieser Option finden Sie in dem Kapitel 4.2 dieses Handbuchs.

Wiederholen
Mit dieser Auswahl gelangen Sie in den Wiederholungsteil von TypingMaster. Hier können Sie selbst bestimmen, welche Buchstaben oder Wörter Sie üben möchten. Das ist dann empfehlenswert, wenn Sie bei bestimmten Buchstaben oder Wörtern unsicher sind, TypingMaster Ihnen aber hierfür noch keine speziellen Übungen angeboten hat. Einzelheiten hierzu finden Sie in Kapitel 5.

Schreibtest
Wenn Sie Schreibtest auswählen, gelangen Sie in TypingMaster's Schreibtest. Hier können Sie aus mehreren Tests denjenigen auswählen, den Sie bearbeiten möchten. Weitere Informationen zum Schreibtest finden Sie in Kapitel 6.

Spiele
Hier können Sie eines der drei Spiele Kugeln, Wolken oder WordTris auswählen. Zusatzinformationen über diese Spiele stehen in Kapitel 7.

ProTrainer
Über diesen Eintrag kommen Sie in den ProTrainer Bereich von TypingMaster. Weitere Informationen über den ProTrainer finden Sie in Kapitel 10.

Statistiken
Hier finden Sie detaillierte Angaben zu Ihrem Lernfortschritt. Möchten Sie Zusatzinformationen zu diesem Thema, gehen Sie bitte zu Kapitel 8.

Einstellungen
Im Bereich Einstellungen können Sie u.a. die von Ihnen genutzte Tastatur sowie andere Einstellungen vorgeben. Einzelheiten hierzu finden Sie in Kapitel 9.

Info
Hier finden Sie allgemeine Informationen über das Programm; u.a. die Programmversion und das Datum der letzen Übersetzung. Auch der Lizenznehmer und der aktuelle Benutzer des Programms sind hier aufgeführt.

Links auf zusätzliche Informationsseiten u.a. im Internet vervollständigen das Informationsangebot. Die Angaben, die Sie hier u.a. über Programmversionen finden, geben Sie bitte per e-Mail an uns weiter, wenn Sie Probleme haben sollten. Wir können Ihnen dann schneller helfen.

5 Wiederholen

Der Abschnitt Wiederholen hilft Ihnen, Ihre Fähigkeiten weiter auszubauen. Dies geschieht mit Hilfe eines intelligenten Zusatzprogramms, welches permanent im Hintergrund mitläuft und alle Tastaturanschläge protokolliert und auswertet. Diese Auswertung können Sie sich anschauen; so finden Sie u.a. Angaben zu den Tasten, die Ihnen am meisten Probleme bereiten.

Im unteren Teil der Seite finden Sie die Tasten, die Ihnen am meisten Schwierigkeiten bereiten. Am Anfang stehen die schwierigsten, dann kommen die Tasten, die Ihnen weniger Probleme bereiten. Zu jeder Taste können Sie sich den Schwierigkeits-Index ansehen; je höher dieser ist, desto mehr Probleme hat Ihnen diese Taste bereitet. Er berechnet sich aus den falsch gedrückten Tasten bzw. aus den Korrekturen in den Lektionen, Spielen und beim Schreibtest. Über dieser Statistik steht ein Gesamt-Schwierigkeitsindex. Außerdem wird hier angegeben, ob Sie noch weiter üben sollten oder nicht.

Wenn Sie einen hohen Schwierigkeitsindex haben und das Programm Ihnen weiteres Üben vorschlägt, sollten Sie das auch tun.

5.1 Optionen

Im oberen Teil können Sie die Tasten bestimmen, die Sie wiederholen möchten. Außerdem können Sie hier angeben, wie Sie wiederholen möchten.

In der Standardeinstellung werden die Tasten angezeigt, die Ihnen bisher die größten Probleme bereitet haben. Alternativ können Sie auch die Tasten auswählen, die Sie bisher geübt haben. Die dritte Option besteht darin, dass Sie selbst die Tasten eingeben, die Sie gern üben möchten. Schreiben Sie dazu die entsprechenden Buchstaben (maximal 6 Stück) hintereinander in den freien Bereich.

Folgende Wiederholungs-Methoden stehen Ihnen zur Verfügung:

Tastatur-Übungen
Sie können die Tasten, die Sie angegeben haben, in einer normalen Tastatur-Übung trainieren. Das ist der gleiche Übungstyp wie in den Übungen beim Lernen. Er startet mit Tastaturübungen, in denen die schwierigen Tasten zusammen mit den benachbarten Tasten geübt werden, damit Sie sich an die richtige Position der Buchstaben gewöhnen. Anschließend üben Sie ganze Wörter, in denen die Buchstaben, die Sie üben möchten, häufig vorkommen.

Text-Übungen
In diesem Übungstyp schreiben Sie Testtexte, die aus den Buchstaben bestehen, die Sie üben möchten.

Spiele-Übungen
Hier können Sie die Tasten, die Sie üben möchten, mit den drei Spielarten einüben. Wählen Sie das Spiel, welches Sie spielen möchten und trainieren Sie damit Ihre schwierigen Tasten. Die Spiele werden auch noch weiter hinten erläutert.

6 Schreibtest

In TypingMaster Pro gibt es einen Schreibtest, mit dem Sie Ihren momentanen Leistungsstand prüfen können. Dieses können sie nach oder auch während dem Schreibkurs machen.

6.1 Optionen

Wenn sie Schreibtest auswählen, erhalten Sie ein ähnliches Menü wie eben. Im oberen Teil finden Sie eine Übersicht über verschiedenste Texte. Es gibt 11 Texte, die alle total unterschiedlich sind, von anderen Autoren und auch mit ganz unterschiedlichem Inhalt.

Darüber hinaus können Sie, wenn Sie das möchten, auch Ihre eigenen Tests in den Schreibtest integrieren. Hierzu müssen Sie nur auf Hinzufügen klicken und dann den Text auswählen, den Sie hinzufügen möchten.

Es muss sich bei der Datei um eine Text-Datei handeln, der Dateityp muss also .txt lauten. Normale Word-Dokumente (mit der Endung .doc) und auch Dokumente, die in anderen Textverarbeitungsprogrammen erstellt worden sind, können nicht benutzt werden, da sie in der Regel Formatierungen und andere Besonderheiten aufweisen. Wenn Sie ein solches Word-Dokument nutzen wollen, müssen Sie es erst als "Nur Text"-Datei abspeichern.

Selbstverständlich können Sie auch Tests von der Liste löschen. Wählen Sie dazu einfach den Test aus, den Sie löschen möchten und klicken Sie auf Löschen. Bevor der Test wirklich gelöscht wird, gibt es noch einen Dialog, ob Sie den Test endgültig löschen möchten. Wenn Sie die Abfrage bestätigen, wird der Text entfernt.

Bevor Sie mit dem Test starten, können Sie noch eine Dauer für den Test festlegen. Möglich sind 2, 5, 10, 20 oder 30 Minuten. Sie können den Test auch mit der Option "Frei" starten, also ohne Begrenzung. Sie schreiben dann solange, bis der Text zu Ende ist.

Unten finden Sie eine Aufstellung aller Tests, die Sie bisher absolviert haben. Von jedem Test, den Sie absolviert haben, können Sie sich ein Diplom ausdrucken lassen. Wählen Sie dazu nach der Auswahl des Tests die Option Diplom Ansicht/Druck. Ein neues Fenster wird geöffnet, in dem das Diplom so, wie es gedruckt aussieht, angezeigt wird. Sie können es sich ausdrucken, in dem Sie auf die Schaltfläche Drucken klicken.

6.2 Der Test

Wenn Sie Ihre Auswahl getroffen haben, drücken Sie bitte "Weiter", um mit dem Test zu beginnen. Der Test fängt in dem Moment an, in dem Sie die erste Taste drücken.

Sie schreiben in dem Test einfach den Text ab, den Sie ausgewählt haben. Das Programm bewertet Ihre Geschwindigkeit und die Anzahl der Fehler. Sie können Wörter, die Sie gerade schreiben, korrigieren, in dem Sie mit der Rücktaste zurückgehen und einen oder mehrere Buchstaben neu schreiben. Wenn Sie aber die Leertaste drücken, ist die Eingabe des Wortes beendet und Sie können keine Korrekturen mehr vornehmen.

Wenn Sie während der Texteingabe ein oder zwei Wörter überspringen, springt TypingMaster automatisch zum nächsten Wort und es wird kein Fehler angezeigt. Intern wird der Fehler aber natürlich trotzdem gewertet. Dadurch, dass er nicht angezeigt wird, wird Ihr Textfluss nicht unterbrochen. Wenn Sie aber mehr als zwei Wörter übersprungen haben, wird das geschriebene Wort als falsch gekennzeichnet; Sie können anschließend die aktuelle Stelle im zu schreibenden Text an der Unterstreichung erkennen.

Wenn Sie den Test beendet haben, erhalten Sie direkt das Ergebnis angezeigt. Je nachdem, welche Einstellung Sie gewählt haben, wird dieses Ergebnis in WPM (Wörter pro Minute) oder in TPM (Tasten pro Minuten) angezeigt. Weiter wird die Dauer des Tests angezeigt, sowie Aussagen über die Brutto-Geschwindigkeit, die Genauigkeit und die Netto-Geschwindigkeit.

Dabei ist die Brutto-Geschwindigkeit (Tempo Brutto) die reine Schreibgeschwindigkeit. Die Genauigkeit misst den Anteil der richtig geschriebenen Wörter. Bei einer Genauigkeit von 100 % sind somit alle Wörter richtig geschrieben worden. Bei der Berechnung der Netto-Geschwindigkeit (Tempo Netto) wird die Anzahl der falsch geschriebenen Wörter mit einberechnet.

7 Spiele

Damit Sie Ihre Schreibkenntnisse auch spielerisch verbessern können, stellt Ihnen TypingMaster Pro drei Spiele zur Auswahl. Sie können sie auch gut dazu nutzen, sich vor der Durchführung eines Schreibtests "warm zu schreiben". Folgende Spiele gibt es:

Kugeln
In diesem Spiel müssen Sie die Kugeln erwischen, bevor sie oben angekommen sind; drücken Sie dazu einfach den Buchstaben, der in der Kugel steht. Jedes richtige Drücken gibt Punkte. Wenn Sie eine falsche Taste drücken, bekommen Sie Punkte abgezogen. Wenn Sie insgesamt 6 Kugeln verfehlt haben, endet das Spiel. Die roten und die blauen Kugeln sind schneller als die normalen grünen; dafür bekommen Sie aber auch mehr Punkte, wenn Sie sie erwischen.

Wolken
Das Spiel Wolken besteht aus einem blauen Himmel und Wolken. Die Wolken bewegen sich von rechts nach links über den Himmel und verschwinden links. Im Laufe der Bewegung werden einige Wolken hell und es erscheinen Wörter unter ihnen. Andere Wolken werden dunkel und gewittrig; auch hier erscheinen Wörter. Sie können die Wolken "erwischen", indem Sie die entsprechenden Wörter über die Tastatur eingeben. Danach müssen Sie die Leertaste drücken. Für jedes richtige Wort erhalten Sie Punkte. Das Spiel ist zu Ende, wenn sechs Gewitterwolken links verschwunden sind. Für die richtige Eingabe von Wörtern, die unter den hellen Wolken stehen, erhalten Sie viele Bonuspunkte. Sie können sich von einer Wolke zur anderen bewegen, indem Sie die Enter-Taste (vorwärts, also von links nach rechts) oder die Rücktaste (rückwärts, also von rechts nach links) drücken. Wenn ein Wort vollkommen eingegeben worden ist, können Sie sich auch mit der Leertaste vorwärts bewegen.

Léxitris
Dieses Spiel ist eine Variation des Ihnen bestimmt bekannten Spiels Tetris. Der Unterschied besteht darin, dass Sie hier die Wörter, die in den waagerechten Figuren stehen, eingeben müssen. Diese Eingabe müssen Sie durch die Leertaste abschließen. Die Figur verschwindet dann. Wenn Sie das Wort nicht rechtzeitig eingegeben haben, legt sich die Figur auf den Boden. Bei 6 Figuren ist der Behälter, in dem sich die Figuren stapeln, voll und das Spiel ist zu Ende. Unter dem Behälter werden die zu tippenden Wörter ebenfalls angezeigt; wenn Sie sich hierauf konzentrieren, werden Sie zu noch mehr Punkten kommen.

 

Bei den drei Spielen können Sie noch auswählen, welche Buchstaben oder Wörter Sie schreiben möchten. Bei den Kugeln können Sie wählen zwischen den gelernten Tasten, kleinen Tasten, kleinen und großen Tasten sowie kleinen und großen Tasten inkl. Ziffern.

Bei den Spielen Wolken und WordTris können Sie wählen zwischen den Alternativen Gelernte Tasten, Automarken, Blumen, Namen, Städten und Tieren.

8 ProTrainer

In diesem Kapitel finden Sie eine ausführliche Erläuterung des ProTrainer von TypingMaster. Als erstes stellen wir Ihnen das generelle Konzept vor. Anschließend erläutern wir, wie Sie dieses Programm auf Ihrem PC installieren; als letztes werden wir Ihnen vorstellen, wie Sie am besten mit diesem Programm arbeiten können.

8.1 Einführung

Hinter dem Zusatzprogramm ProTrainer verbirgt sich ein interaktives Programm, welches Tag für Tag im Hintergrund darauf achtet, was Sie in Ihren Windows-basierten Programmen machen (egal, ob Sie in Word einen Brief schreiben oder aber in Outlook Express ein e-Mail schreiben und verschicken). Diese Informationen werden vom ProTrainer ausgewertet und in spezielle Übungen, die nur für Sie bestimmt sind, umgesetzt. Diese Übungen bieten Ihnen Aufgaben an, mit denen Sie Ihre spezifischen Schwächen verbessern können. So arbeiten Sie fast ausschließlich mit den Tasten, die Sie noch nicht so richtig beherrschen und lernen nicht die Tasten, die Sie schon können. Somit handelt es sich beim ProTrainer um ein sehr effizientes Tool, um die Tipp-Kenntnisse zu steigern.

So funktioniert es:

1. Analyse der Schreibfähigkeiten
ProTrainer nutzt den ProTrainer Satelliten, der Ihre Schreibleistungen überprüft und aufzeichnet. Der Satellit kann dazu alle Windows-Anwendungen überprüfen.

2. Angepasste Übungen
ProTrainer erstellt Übungsmaterialien, die auf den Auswertungen Ihrer Schreibleistungen basieren, welche vom Satelliten gesammelt worden sind.

3. Schnelle Ergebnisse
Da diese Übungen sich wirklich an Ihren Anforderungen orientieren, haben Sie sehr schnell positive Ergebnisse vorliegen. In der Regel werden Sie schon nach nur 2 Stunden Üben signifikante Verbesserungen bemerken.

4. Permanente Verbesserungen
Da der Satellit Ihre Leistungen permanent überprüft, kann Ihnen der ProTrainer immer wieder neues Übungsmaterial zur Verfügung stellen, welches sich an Ihrem Fortschritt orientiert.

Anmerkung: Der ProTrainer von TypingMaster ist unabhängig von der Sprache, in der Sie schreiben. Es überprüft Ihre Schreibaktivitäten (z.B. wie gleichmäßig Sie schreiben, wie viele Fehler und Fehlerkorrekturen Sie durchführen). Somit ist es egal, in welcher Sprache Sie schreiben; das Programm wird Ihre Probleme auf jeden Fall erkennen und Ihnen entsprechende Übungsaufgaben anbieten.

8.2 Wie rufen sie den ProTrainer auf?

In diesem Abschnitt werden Sie lernen, wie Sie die Überprüfung und Überwachung Ihrer Schreibleistungen starten.

Als erstes starten Sie das Programm TypingMaster Pro. Nachdem Sie sich angemeldet haben, wählen Sie bitte aus dem Menü den Punkt ProTrainer aus. Sie erhalten zu Beginn eine kurze Einführung in den ProTrainer. Klicken Sie auf "Weiter", wenn Sie diese gelesen haben.

Als nächstes erhalten Sie einen Bildschirm, auf dem Sie Optionen zur Arbeit mit dem ProTrainer Satelliten einstellen können. Als erstes entscheiden Sie, ob Sie den Satelliten sofort starten wollen oder erst, wenn Sie Ihren PC das nächste Mal neu starten.

Im zweiten Dialog legen Sie fest, wie Nutzer sich zum Satelliten anmelden können. Es ist sehr wichtig, dass Sie hier die für Sie passende Option auswählen, da der Satellit nur dann exakte Informationen sammeln kann.

Wenn Sie Windows so eingestellt haben, dass Sie der einzigen Anwender auf Ihrem PC sind, oder wenn jeder Benutzer auf Ihrem PC sein eigenes Anmeldeprofil benutzt, sollten Sie die erste Option wählen. Der Satellit weiß in diesem Fall automatisch, welcher Nutzer gerade am PC arbeitet.

Wenn aber mehrere Anwender Ihren PC nutzen und sich nicht mit unterschiedlichen Profilen anmelden, sollten Sie auf jeden Fall die Option "Beim Starten Nutzerliste anzeigen" wählen. Dann wird sich der Satellit nämlich bei jedem Neustart Ihres PCs melden. Der Nutzer des PCs muss sich dann beim Satelliten anmelden, in dem er seinen Namen aus der Liste aller möglichen Anwender auswählt. Dadurch wird das Problem umgangen, dass der Satellit Informationen aufzeichnet und sie einem falschen User zuordnet.

Wenn Sie nicht möchten, dass der Satellit automatisch gestartet wird und die Schreibleistungen überprüft, wählen Sie die Option "Im logged off Modus starten". In diesem Fall werden die Schreibleistungen erst dann analysiert, wenn sich ein Anwender extra dazu anmeldet.

Eine der Eigenschaften von ProTrainer ist, dass sogenannte "schwierige Wörter" in einer Liste gesammelt werden. Schwierige Wörter sind solche Wörter, die Sie häufig falsch schreiben oder die Sie oft verbessern müssen. Um zu verhindern, dass dadurch auch vertrauliche Texte analysiert werden und vertrauliche Wörter abgespeichert werden, können Sie den ProTrainer im Sicherheitsmodus starten. Dann werden schwierige Wörter nicht gesammelt, sondern es werden nur die schwierigen Tasten abgespeichert. Darüber hinaus können Sie auch nur spezielle Programme zur Überprüfung durch den Satelliten frei schalten. So können Sie die Programme aus der "Überprüfung" ausnehmen, in denen mit Passwörtern oder anderen vertraulichen Daten gearbeitet wird.

Wenn Sie alle Einstellungen gewählt haben, klicken Sie auf "Weiter", um den Satelliten zu starten.

Anmerkung: Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass der ProTrainer zwar eine Einstellung "Sicherheit" besitzt, dass er aber nicht die Anforderungen an eine hohe Sicherheit erfüllt. Es ist aber möglich, mit den entsprechenden Optionen des Betriebssystems eine hohe Sicherheits-Einstellung zu erreichen.

TypingMaster kann auf keinen Fall garantieren, dass der TypingMaster ProTrainer in jedem Fall sicher arbeitet. Diese Aussage gilt unabhängig davon, dass der ProTrainer so installiert werden kann, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Sicherheit nicht gewährleistet ist, sehr gering ist.

Wir raten daher von einer Nutzung ab, wenn der Sicherheitsaspekt bei Ihnen extrem hoch ist (beispielsweise im militärischen Umfeld oder bei Forschungseinrichtungen). Bitte lesen Sie die entsprechenden Anmerkungen über den TypingMaster ProTrainer und unsere Sicherheitsaussagen auf unseren Web-Seiten.

8.3 Der Satellit vom ProTrainer

Der Satellit ist ein kleines Programm, welches Ihre Schreibleistungen überprüft, egal mit welcher Windows-Anwendung Sie arbeiten.

Ob der Satellit auf Ihrem PC installiert worden ist und ob er momentan aktiviert ist, erkennen Sie an einem kleinen gelben Zeichen in Ihrer Taskleiste unten rechts auf Ihrem Bildschirm. Dieses Symbol sieht aus wie eine kleine Taste. Wenn der Satellit dabei ist, Informationen zu sammeln, erkennen Sie das daran, dass das Symbol hell erleuchtet ist. Ist er dagegen nicht aktiv, ist das Symbol durchgestrichen. Das ist beispielsweise immer dann der Fall, wenn Sie das Programm TypingMaster Pro geöffnet haben.

Wann immer Sie eine Übung mit den aktuellen Informationen des Satelliten bearbeiten möchten, doppelklicken Sie einfach auf das Satelliten-Symbol und schon startet eine Übung.

8.4 Das Satelliten-Menü

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das gelbe Satelliten-Icon klicken, öffnet sich das Satelliten-Menü.

Hier können Sie Einstellungen ändern, sich Statistiken anschauen und einiges mehr. Die meisten dieser Auswahlmöglichkeiten können Sie auch über den Punkt ProTrainer in TypingMaster Pro ändern, aber hier geht es schneller und einfacher.

Die erste Option zeigt die Anwendung an, die gerade überwacht und aufgezeichnet wird. Wenn Sie nicht wollen, dass diese Anwendung aufgezeichnet wird, klicken Sie diese Option einfach an, um die Aufzeichnung zu beenden.

Wenn Sie die Option "Info anzeigen" anklicken, öffnet sich ein kleines Info-Fenster. Dieses Fenster bleibt während der weiteren Arbeit in Ihrer Windows-Anwendung geöffnet und zeigt Ihnen Echtzeit-Informationen über Ihre Schreibgeschwindigkeit, die Anzahl der geschriebenen Wörter und die Dauer der bisherigen Schreibzeit an.

Die drei Optionen in der Mitte (Üben..., Statistiken... und Einstellungen...) führen direkt zu den unterschiedlichen Rubriken des ProTrainer. Auch sie sind im übrigen über das ProTrainer-Menü in TypingMaster Pro erreichbar. Weiter unten werden sie genauer vorgestellt.

Die beiden letzten Auswahlmöglichkeiten heißen "Anmelden..." und "Ende". (Wenn Sie nicht in einem Netzwerk arbeiten, steht statt Anmelden die Option "Eingeschaltet"). Die erste Option zeigt an, ob jemand beim Satelliten angemeldet ist. Wenn die Angabe mit einem Häkchen versehen ist, bedeutet das, dass der Satellit aktiv ist und Informationen sammelt. Klicken Sie auf "Ende", um den Satelliten auszuschalten. Anschließend wird ein rotes Kreuz auf dem gelben Symbol signalisieren, das der Satellit inaktiv ist. Wenn die Option "Anmelden..." nicht markiert ist, ist niemand beim Satelliten angemeldet und er ist passiv. Wenn Sie nun "Anmelden..." anklicken, werden von jetzt an Informationen über Ihre Schreibgewohnheiten aufgezeichnet.

Wenn Sie die letzte Option "Schließen" anklicken, öffnet sich ein kleines Fenster, welches Sie fragt, ob Sie den Satelliten wirklich schließen möchten. Hier finden Sie auch eine Checkbox, in der Sie festlegen können, ob der Satellit automatisch beim Start von Windows gestartet werden soll. Wenn diese Checkbox nicht markiert ist, wird der Satellit nicht automatisch beim Start von Windows gestartet.

8.5 Einstellungen

Die Einstellungen des Satelliten können entweder über das Satelliten-Menü oder über TypingMaster Pro aufgerufen werden. In TypingMaster müssen Sie den ProTrainer im Menü auswählen und anschließend auf die Einstellungen des Satelliten klicken.

Sie können über die Satelliten-Einstellungen alle Einzelheiten des Satelliten ändern. Die einzelnen Eingabemöglichkeiten werden nachfolgend aufgeführt:

Die Registerkarte Persönlich

Unter der Registerkarte "Persönlich" finden Sie zuerst den Namen des Anwenders, der gerade zum Satelliten angemeldet ist.

Anwendungskontrolle

Unter dem Punkt "Anwendungskontrolle" können Sie entweder die Option "Alle neuen Anwendungen kontrollieren" oder "Manuelle Anwendungskontrolle auswählen". Normalerweise sollten Sie hier die erste Option wählen; die zweite ist für die Fälle gedacht, in denen durch Sicherheitsaspekte bestimmte Anwendungen von der Aufzeichnung ausgeschlossen werden sollen.

Üben empfohlen

Der nächste Punkt lautet: "Üben empfohlen". Hier können Sie festlegen, wann der ProTrainer gestartet werden soll. Eine mögliche Einstellung hier lautet: "Wurden Probleme entdeckt, Üben nach 5 Seiten empfohlen". Soll die Anzahl der Seiten hoch- oder runtergesetzt werden, kann das durch den Schieberegler gemacht werden. Möglich sind hier Angaben von 1 Seite bis 20 Seiten.

Sicherheitsaspekte

Der letzte Punkt auf dieser Registerkarte berücksichtigt Sicherheitsaspekte. Sie können hiermit festlegen, dass Ihre "schwierigen Wörter" nicht gesammelt werden. In diesem Fall wird der Satellit nur Informationen über die schwierigen Tasten sammeln. Die Wahrscheinlichkeit, dass sensible Daten wie z.B. Passwörter gesammelt werden, wird so minimiert.

 

Die Registerkarte Anwendung

Hier werden alle Anwendungen aufgeführt, die der Satellit gefunden hat. Unten können Sie auswählen, ob alle entdeckten Anwendungen angezeigt werden sollen oder nur diejenigen, die gerade aufgezeichnet werden (das werden in der Regel die Windows-Programme sein, welche gerade aktiv sind).

In der Mitte des Fensters werden dann die ausgewählten Programme angezeigt. Durch einen Haken vor dem Namen der Anwendung wird angezeigt, dass das Programm überwacht wird, wenn es aufgerufen wird. Bitte entfernen Sie den Haken bei allen Programmen, in denen vertrauliche Informationen erfasst werden. Wenn eine Anwendung markiert ist (das erkennen Sie daran, dass sie nicht schwarz, sondern weiß auf blauem Untergrund erscheint), steht unter der Aufstellung der gesamte Pfad zu dieser Anwendung. So können Sie schnell erkennen, wo die unterschiedlichen Programme abgespeichert sind.

Anmerkung: Die Eintragungen unter der Registerkarte Anwendung können nur vom Satelliten-Menü aus geändert werden, nicht über den Weg über TypingMaster Pro.

Die Registerkarte Allgemein

Muestra las propiedades del perfil de usuario de Windows. Si no hay ningún perfil activado, se usarán estas propiedades cada vez que se arranque Windows.

Automatisch einführen

Wenn die Option "Satellit aktiviert sich automatisch beim Einloggen in Windows" ausgewählt ist (Haken vorn), wird der Satellit gleich nach dem Windows-Start gestartet und beginnt sofort damit, Ihre Schreibaktivitäten aufzuzeichnen. Wenn Sicherheitsaspekte dem nicht widersprechen, sollte diese Option immer eingeschaltet sein, um sicherzustellen, dass auch wirklich alle Schreibaktivitäten berücksichtigt werden.

Beachten Sie: je mehr Informationen gesammelt werden, desto besser können sich die Übungen an Ihren tatsächlichen Lernbedarf anpassen!

Nutzerindentifizierung

Diese Option ist für die Fälle gedacht, dass sich mehrere Benutzer einen PC teilen. Die erste Option ("Ausgewählte Nutzer") sollte dann ausgewählt werden, wenn Sie als Einziger auf Ihrem PC arbeiten, oder wenn jeder Nutzer sich mit seinem eigenen Nutzerprofil anmeldet. Dadurch weiß der Satellit nämlich automatisch, welcher Nutzer sich angemeldet hat und wem die gesammelten Informationen zugeordnet werden sollen. Im Zweifelsfall können Sie Ihren Namen aus dem Pull-Down-Menü auswählen.

Wenn sich dagegen mehrere Anwender Ihren PC teilen, sich aber nicht mit einem eigenen Benutzerprofil anmelden, benötigt der Satellit beim Starten des PCs eine Information, für welchen Anwender er Daten sammeln soll. Wählen Sie in diesem Fall bitte die Option "Beim Starten Nutzerliste anzeigen". Jetzt wird jedes Mal beim Neustart von Windows eine Liste mit allen Nutzern von TypingMaster Pro eingeblendet. Der Nutzer des PCs muss in diesem Fall seinen Namen aus der Drop-Down-Liste auswählen.

Bei beiden oben vorgestellten Optionen wird der Satellit automatisch bei Windows-Start gestartet. Sie können das verhindern, in dem Sie die Option "Im logged off Modus starten" auswählen. Dann wird so lange keine Anwendung aufgezeichnet, bis sich der Nutzer manuell zum Satelliten anmeldet.

 

Die Registerkarte Info

Hier finden Sie allgemeine Informationen über den Satelliten. Direkt oben finden Sie die Versionsnummer. Diese benötigen Sie, wenn Sie irgendwelche Probleme mit TypingMaster haben sollten und uns diese per Mail melden wollen. Bitte schicken Sie in diesem Fall eine Mail und geben Sie in Ihrer Nachricht neben der Fehlermeldung auch die Versionsnummer an. Das macht uns die Suche nach dem Fehler leichter.

Satelliten-Infos

Als nächstes finden Sie Satelliten-Infos. Hier steht, ob der Satellit automatisch gestartet wird oder nicht, weiterhin ist der derzeit angemeldete Nutzer aufgeführt. Über die Schaltfläche Nutzer wechseln können Sie einen anderen Nutzer anmelden.

Nutzerstatistiken

Die "Nutzerstatistiken" geben ein paar Informationen über den aktuell angemeldeten Nutzer. Hier wird u.a. die gesamte Nutzerzeit in Tagen angezeigt, gerechnet vom ersten Tag der Nutzung. Außerdem stehen hier Informationen über insgesamt gemachte Anschläge sowie über analysierte Anschläge. Noch mehr Informationen finden Sie, wenn Sie die Auswahl Statistiken... wählen. Das wird im folgenden Kapitel vorgestellt.

8.6 Statistiken

Auch dieses Kapitel kann auf zwei Wege aufgerufen werden: zum einen über die Option Statistiken… im Satelliten-Menü, oder aber direkt aus TypingMaster Pro über den Abschnitt ProTrainer und hier die Angabe "ProTrainer-Statistiken".

Die ProTrainer-Statistik gibt Ihnen detaillierte Informationen über Ihre Schreibaktivitäten unter Windows. Sie sind in vier Blöcke aufgeteilt und werden auf 4 Bildschirmseiten vorgestellt. Sie finden hier Angaben über Ihren Schwierigkeitsstatus sowie über schwierige Tasten und schwierige Wörter.

Die vier Seiten heißen: Überblick, Fehlertasten, Schwierige Wörter und Genauigkeit und Rhythmus. Schauen wir uns zuerst die Überblicks-Seite an. Hier werden als erstes Schwierigkeits-Indizes angezeigt. Es gibt einen Tastenindex, einen Großbuchstabenindex, einen Wortindex und, berechnet aus diesen drei Angaben, einen Gesamtindex.

Diese Indizes werden aus den Informationen des Satelliten gewonnen. Dieser analysiert während seiner Tätigkeit im Hintergrund Ihren Schreibfluss, Fehler sowie Wörter, bei denen Sie Schwierigkeiten haben. Wenn Ihr Gesamtindex hoch ist, sollten Sie Ihre individuell zusammengestellten Übungen durchführen, damit Ihre Probleme mit Buchstaben, Wörtern oder mit dem Schreibfluss geringer werden.

Unten auf der Überblicks-Seite finden Sie Angaben über Ihre heutigen Aktivitäten, außerdem werden die Leistungen von heute mit Ihren Durchschnitts-Leistungen verglichen. Damit können Sie feststellen, ob Sie heute besser oder schlechter drauf sind als sonst.

Die nächste Ansicht heißt "Fehlertasten". Hier finden Sie Ihre schwierigen Tasten und Ihre schwierigen Großbuchstaben. Sie sind absteigend nach Schwierigkeitsgrad aufgeführt, die schwierigsten stehen links. Je höher der Wert, desto schwieriger ist die Taste / der Buchstabe für Sie. Auch hier sollten Sie sich in erster Linie mit Ihren schwierigen Tasten beschäftigen.

Die dritte Ansicht heißt "Schwierige Wörter". Die hier aufgeführten Wörter sind auch nach Schwierigkeitsgrad absteigend sortiert. Je höher der angegebene Prozentsatz, desto mehr Fehler haben Sie bisher bei diesem Wort gemacht. Sie können diese Zusammenstellung auf verschiedene Arten ändern: als erstes können Sie neue Wörter hinzufügen. Klicken Sie dazu die erste Option an und geben Sie in dem sich öffnenden kleinen Fenster ein oder mehrere Wörter ein, die mit in die Liste aufgenommen werden sollen.

Diese Wörter werden mit einem Schwierigkeitsgrad von 100 % an die Spitze der Liste gesetzt. Wenn Sie diese Wörter anschließend häufiger richtig schreiben, werden ihre Prozentangaben immer geringer und die Wörter wandern in der Liste nach unten.

Die aufgeführten Wörter sind durch Farben voneinander unterschieden: die ganz schwierigen Wörter (mit einem Index größer als 70 %) haben einen roten Balken, die ganz einfachen Wörter (mit einem Index kleiner als 25 %) haben einen grünen Balken und alle anderen Wörter haben einen blauen Balken.

Wörter, die Sie nicht in der Liste haben wollen, können gelöscht werden. Markieren Sie als erstes die Wörter in der Liste, die Sie löschen wollen. Mehrere Wörter können markiert werden, in dem jeweils vor der Auswahl die Strg-Taste gedrückt wird. Wenn Sie dann alle Wörter, die Sie löschen wollen, markiert haben, klicken Sie auf die Angabe Wörter weg. Sie bekommen dann noch einen entsprechenden Bestätigungsdialog; wenn Sie hier bejahen, werden die markierten Wörter gelöscht. Wenn Sie bei der vorgestellten Aktion keine Wörter markiert haben, wird die gesamte Liste gelöscht.

In der Liste können auch Wörter erscheinen, die falsch geschrieben sind. Diese werden einzeln korrigiert; als erstes markieren Sie ein falsch geschriebenes Wort, dann klicken Sie auf "Wort korrigieren" und schreiben anschließend das Wort richtig. Bitte beachten Sie, dass hier nur die Schreibweise geändert wird; Groß- und Kleinschreibung wird hier nicht beachtet.

Die letzte Ansicht heißt Genauigkeit und Rhythmus. Hier finden Sie Diagramme zu den Themen Problemindex in Prozent, Schreibtempo (in Tasten pro Minute oder in Wörtern pro Minute, je nach Einstellung), Getippte Wörter und Schreibzeit.

Diese Werte stehen zum einen als Zahlen für "Heute", "Im Schnitt" und "Höchste" sowie als Säulen- bzw. Liniendiagramm für die vergangenen 7 Tage. So können Sie beispielsweise gut erkennen, ob sich Ihre Leistungen in der letzten Woche verbessert oder verschlechtert haben. Außerdem können Sie gut erkennen, an welchen der vergangenen 7 Tage Sie sehr viel geschrieben haben und wie viele Wörter das gewesen sind.

8.7 Üben

Auch diesen Bereich können Sie sowohl über das ProTrainer-Menü von TypingMaster Pro als auch über das Satelliten-Menü erreichen. Er hilft Ihnen dabei, Ihre Schreibfähigkeiten zu verbessern, in dem er Ihnen Übungen anbietet, die zu Ihren Problemtasten und -wörtern passen. Alternativ zu den beiden Aufruf-Möglichkeiten können sie auch auf das Satelliten-Symbol in der Taskleiste einen Doppelklick durchführen.

Auf der Seite, die nun erscheint, steht oben Ihr Schwierigkeitsindex. Wenn dieser beispielsweise hoch ist (über 50 %), finden Sie darüber den Hinweis "Üben sehr zu empfehlen".

Nach welcher Methode Sie üben möchten, können Sie anschließend auswählen. Folgende Alternativmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:
Spezielle Übung - Tasten üben - Wörter üben.

Wenn Sie die erste Alternative wählen (das ist auch die empfohlene Alternative), erhalten Sie Ihre individuellen Übungen, die nach den Erkenntnissen des Satelliten zusammengestellt worden sind. Sie können hier wählen, wie lange Sie üben möchten: 15, 30, 45 Minuten oder ohne Limit. Wenn Sie "Kein Zeitlimit" auswählen, üben Sie solange, wie Sie möchten.

Alternativ können Sie angeben, dass spezielle Tasten oder spezielle Wörter geübt werden. Wenn Sie diese Option auswählen, erscheint rechts daneben ein Eingabefeld, in das Sie die gewünschten Buchstaben oder Wörter eintragen. Trennen Sie die Buchstaben bzw. Wörter bitte jeweils durch ein Leerzeichen.

Nach der Auswahl der Lernmethode starten Sie die Übung durch Klicken auf den Text "Übung beginnen" oder auf den Pfeil.

Solche Übungen können Sie immer dann durchführen, wenn Sie das Gefühl haben, dass das sinnvoll wäre. Klicken Sie dazu einfach doppelt auf das Satelliten-Symbol in der Tastleiste oder wählen Sie "Üben..." aus, nachdem Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol geklickt haben.

9 Statistiken

Während der gesamten Arbeit mit TypingMaster Pro werden detaillierte Informationen erfasst. Diese Informationen werden in Statistiken aufbereitet; in dem Teil Statistiken können Sie sich diese Informationen anzeigen lassen.

Welche Statistik Sie sehen wollen, können Sie mit dem Pull-down-Menü ganz oben ("Ansicht") festlegen. Unten können Sie auswählen, von welchem Kurs Sie sich eine Statistik anschauen wollen ("Kurs"). Folgende Statistiken stehen zur Auswahl: Brutto & Netto Tempo, Fehler & Schwierigkeiten sowie Kurse.

Bei der Auswahl "Brutto & Netto Tempo" wird auf der x-Achse (waagerechte Achse) die durchgeführte Lektion angezeigt. Auf der y-Achse (senkrechte Achse) wird die jeweilige Geschwindigkeit angezeigt. Die obere Grafik zeigt das Brutto-Tempo an, unten wird das Netto-Tempo berechnet aus dem Brutto-Tempo und den Fehlern, die Sie gemacht haben. Bei dieser Statistik werden nicht alle Übungen berücksichtigt, sondern nur die Übungen, bei denen es am Ende ein Ergebnis gegeben hat.

Unter "Fehler & Schwierigkeiten" gibt es auch wieder zwei Grafiken: die obere zeigt die Genauigkeit an (also das Verhältnis von richtigen Tasten zur Gesamtzahl von gedrückten Tasten). Hier sollten Sie natürlich einen Wert von 100 % anstreben; viele falsch gedrückte Tasten führen nämlich letztendlich zu einem schlechten Gesamtergebnis, auch wenn Ihre Tipp-Geschwindigkeit sehr hoch ist.

Die untere Grafik zeigt die schwierigen Tasten an. Diese Schwierigkeit wird mit einem Wert von 0 bis 100 bewertet; je höher der Wert, desto schwieriger ist diese Taste für sie. Ein Wert von 0 bis 25 ist gut, von 50 bis 75 ist eine Taste schwer und von 75 bis 100 sehr schwer. Sie sollten natürlich bei jeder Taste einen möglichst niedrigen Wert anstreben.

Wenn Sie den Kurs in der normalen Reihenfolge bearbeiten, sollte die Grafik mit der Genauigkeit wenn möglich immer mehr nach oben gehen. Das wird in der Realität natürlich nicht immer klappen, da Sie natürlich bei neuen Buchstaben erst mal wieder von vorne anfangen. Wenn Sie im Laufe der Zeit sehen, dass es bei einigen Kapiteln Ausreißer nach unten gibt, sollten Sie diese Kapitel noch einmal wiederholen, um auch hier zu besseren Ergebnissen zu kommen.

Die dritte Auswahl gibt Ihnen letztendlich einen Gesamtüberblick über Ihre Leistungen. Oben finden Sie allgemeine Anmerkungen, wie z.B. den Namen des Lernenden, den zuletzt bearbeiteten Kurs sowie Angaben zur Gesamt-Lernzeit und der Häufigkeit, wie oft Sie diesen Kurs aufgerufen haben. Unten finden sie für jeden Kurs eine prozentuale Angabe, wie viel von diesem Kurs Sie schon bearbeitet haben.

Wenn Sie auf die Schaltfläche "Beurteilung" klicken, können Sie sich die oben genannten Informationen und noch einige mehr anschauen. Selbstverständlich können Sie sich diesen Bericht auch ausdrucken. Am Anfang des Berichts stehen allgemeine Informationen zum Namen des Lernenden, ggfalls. zu der Gruppe, der dieser Lernende zugeordnet ist, sowie zum aktuellen Kurs und zur Gesamt-Lerndauer. Auch die Anzahl der Lernvorgänge wird hier angezeigt.

Im Anschluss an diese allgemeinen Informationen wird detailliert aufgeführt, welche Teile von welchem Kapitel bearbeitet worden sind. Von den Übungen, die in jedem Kapitel vorhanden sind, werden ebenfalls Informationen über die Art der Übung sowie die Lernzeit angegeben. In einigen Lektionen gibt es Tests; von diesen werden die Brutto- und die Netto-Geschwindigkeit sowie die Genauigkeit angegeben.

Der Bericht endet schließlich mit einer Aufstellung über alle durchgeführten Schreibtests. Auch hier finden Sie weitere Angaben über den Namen des Testtexts, über die Dauer sowie die Brutto- und Netto-Geschwindigkeit sowie die Genauigkeit.

Dieser Bericht kann sehr gut genutzt werden, um einen Überblick über die Leistungen von Schülern in einer Klasse zu erhalten. Der Lehrer sieht so sehr gut, welcher Lernende noch bestimmte Probleme hat und kann sich so um diese "Problemfälle" besonders gründlich kümmern.

10 Einstellungen

Über den Menüpunkt "Einstellungen" können Sie einige Einstellungen in Ihrem TypingMaster-Programm ändern. Sie können u.a. Ihre Tastatur-Einstellungen sowie einige andere Einzelheiten wie folgt ändern:

Ton
Wählen Sie, ob Sie mit oder ohne Ton arbeiten möchten. Entscheiden Sie darüber hinaus, ob Sie die Start-Melodie hören möchten oder nicht. Normalerweise ist der Ton beim Lernen mit TypingMaster nicht erforderlich.

Tempoeinheit
Hier können Sie auswählen, ob Ihre Tipp-Geschwindigkeit in WPM (Wörter pro Minute) oder in TPM (Tasten pro Minute) angezeigt werden soll.

Fontgröße
Hier können Sie auswählen, ob Sie normale oder große Anzeige haben möchten. Diese Änderungen können sich insbesondere bei den längeren Textübungen positiv auswirken.

Tastatur Layout
Hier können Sie angeben, mit welcher Tastatur Sie arbeiten. Normalerweise wird die Auswahl von TypingMaster Pro automatisch richtig vorgegeben, in Abhängigkeit von Ihren Einstellungen in den Windows Systemeinstellungen. Trotzdem sollten Sie noch einmal überprüfen, ob die richtige Tastatur eingestellt worden ist und ob die Buchstaben-Tasten-Zuordnung richtig ist. Insbesondere die Position der Sonderzeichen sollten Sie noch einmal abchecken. Sollten Sie hier Abweichungen finden, wählen Sie eine andere, passende Tastatur aus der Pull-Down-Liste aus.

Anmerkung: Obwohl TypingMaster Pro eine große Anzahl von Tastaturen unterstützt, kann es sein, dass Sie Ihre Tastatur nicht finden. Sollte das einmal der Fall sein, schreiben Sie uns ein e-Mail, in der Sie uns ein Bild Ihrer Tastatur übersenden. Wir werden dieses Tastatur-Layout dann in eine Folgeversion unseres Programms aufnehmen.

Bitte beachten Sie auch, dass die deutsche Version von TypingMaster nur die deutsche Tastatur unterstützt. Sie können zwar eine andere Tastatur auswählen, das Programm wird aber nicht auf diese andere Tastatur hin umgestellt. Wenn Sie eine andere Tastatur in einer anderen Sprache erlernen möchten, suchen Sie diese unter der Internet-Adresse www.TypingMaster.com.

11 Eingabe von Lizenzinformationen

Sie erhalten Ihre Lizenzangaben in der Regel per Mail. Bitte lesen Sie die zusätzlichen Erläuterungen gründlich durch und folgen Sie den Anweisungen genau. Achten Sie insbesondere darauf, alle Angaben zur Lizenz genauso einzugeben, wie sie in der Mail stehen. So besteht z.B. ein Unterschied zwischen der Ziffer Null (0) und dem Buchstaben O. Sollte die Eingabe der Lizenznummer auch nach mehreren Versuchen nicht geklappt haben, probieren Sie es noch einmal, in dem Sie die Lizenznummer aus der Mail kopieren und dann in das Feld für den Schlüssel einfügen.

Wenn Sie alles richtig eingegeben haben, wird die Demo-Version freigeschaltet und Sie können alle Funktionalitäten von TypingMaster Pro nutzen.

Alle weiteren Informationen über die Eingabe des Lizenzschlüssels stehen in der Mail, die Sie erhalten, wenn Sie TypingMaster Pro gekauft haben.

Ohne Freischaltung bleibt das Programm im Demo-Modus. Hier können Sie nur die ersten drei Kapitel eines jeden Kurses bearbeiten; die Aufgaben des ProTrainers werden jeweils nach 30 Sekunden beendet.

Bitte beachten Sie aber, dass sowohl der komplette Kurs "Zahlen-Training" als auch alle Spiele in der Demo-Version durchgeführt werden können, ohne dass Sie eine Lizenz erwerben müssen.


Version 1.0, 12/20/Pro